BannerbildBad Nenndorf Blick Richtung DeisterHaus KasselSüntelbuchenBad Nenndorf im Winter
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ausschüsse

Im Bauausschuss und im Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur und Sport werden besonders auch Belange für Menschen mit Behinderung und Seniorinnen und Senioren diskutiert und beschlossen. Dazu hatte sich der Beirat bereits seit längerem um einen beratenden Sitz in diesen Ausschüssen bemüht, um genau diese Belange hinreichend einzubringen. Auf einen entsprechenden Antrag wurde bisher nur zugesagt, dies in der nächsten Legislaturperiode entscheiden zu wollen. Für den Beirat war das doch etwas unverständlich, warum dem nicht sofort gefolgt werden konnte.

Doch nun wurde in der in der konstituierenden Ratssitzung des Stadtrates der Stadt Bad Nenndorf am 10.11.2021 mit einem erweiterten Antrag der SPD-FDP-WGN-Gruppe gegen die Stimmen der CDU beschlossen, dass der Senioren- und Behindertenbeirat der Samtgemeinde Nenndorf einen ständigen Sitz als beratendes Mitglied in den Ausschüssen (außer Verwaltungsausschuss) der Stadt Bad Nenndorf erhält.

Nachdem der Beirat ja bereits in der abgelaufenen Legislaturperiode einen beratenden Sitz im Bauausschuss und dem Aussschuss für Jugend, Soziales, Kultur und Sport beantragt hatte, wurde diesem Antrag mit der Erweiterung durch die SPD, FDP-WGN-Gruppe auf alle Ausschüsse, außer dem Verwaltungsausschuss, gegen die Stimmen der CDU nun endlich und schon längst überfällig, stattgegeben.

Der Beirat begrüßt diese Entscheidung und sieht darin zumindest in der Mehrheit der politischen Vertreter der Stadt Bad Nenndorf ein klares Votum für ein weiteres, erfolgreiches Mitwirken im Interesse der Senioren und der Menschen mit Behinderung in der politischen Diskussion.

Die nun mögliche aktive Teilnahme in den Beratungen der Ausschüsse wird uns die Möglichkeit eröffnen, bereits in den Fachdiskussionen unsere Interessen wahrzunehmen.

Unverständlich bleibt uns trotzdem die Verweigerungshaltung der CDU zu diesem Thema.